Alle Seiten sind für eine Auflösung von 1280 x 1024 dargestellt.

Bauphasen

Uhr Generator

        MENÜ 2



                            BAU-CHRONOLOGIE :



1.Jahr

Stand Juli 2007:

- Softwaremäßige Überlegungen  über die  Instrumentenanzeigen und deren Verteilung über die einzelnen Monitore 

- Erstellung und Beschaffung der Originalmaße des MIP und Vorkonstruktion aus Pappkarton. 

- Fussboden-Unterbau mit Teppichbelag belegt

- Bau der Grundkonstruktion für das MIP aus Holz 

- Mittelkonsolen für 2.EICAS- und FMC-Anzeigen, Throttleunterbau, Engine-Fire-Board  und Pedestal aus
Holz 


Stand Oktober 2007:

- Korrektur der Mittelkonsole 

- Vorinstallation des EICAS - Monitor 

- Kabeldurchführungen der Mittelkonsolen angefertigt 


Stand Dezember 2007:

- Bestellung des MIP, unteres und oberes Glareshield  und Ankunft der Sendung 

- Zusammenbau des MIP von "Cockpitsonic" 

- Idee und Test der Hintergrundbeleuchtung 

- Einpassung in das Grundgestell 

- Stabilisierung MIP mit altem Holzpanel 

 

2.Jahr

Stand Januar 2008:
- Farbliche Anpassung des Grundgestells und der mittleren Einheiten u. Endlackierung 

Stand Mai 2008:
- Monitore für PDF / ND Capt.- und FO-Site installiert

 
Stand Juni 2008:
- Korry´s (Anzeigen) und Knöpfe für Drehschalter im MIP


Stand September 2008:
- Einbau der Anzeige-Fassungen und Anzeige-Schilder

 

 3.Jahr

Stand März 2009:

- Einbau der Drehschalter und Aufsetzen der Drehschalter-Knöpfe

- Verdrahtung der Drehschalter und Herstellung der Beleuchtungs-Boxen für die Hintergrund-Beleuchtung MIP, sowie die Montage.

- Einbau der Leuchtdioden in die MIP-Anzeigen und Verkabelung dieser. 


Stand April 2009:

- Einbau MIP in das Gestell und Hintergrund-Beleuchtung geprüft. 

- Anpassen der Fenster-Stützen

- Fenster-Verstrebungen und Grundplatte des Overhead-Panel montiert und befestigt 


Stand Mai 2009:

- Kabinen-Innen-Verschalung ausgeführt. 

- Fenster-Rahmen, Seitenstützen für Seiten-Ablage vorbereitet und Hochzieh-Griffe montiert 

- Anfängliche Bestückung der unteren MIP-Schalttafeln  


Stand Juli 2009:  

- Die indirekte MCP- und MIP - Beleuchtung installiert

- Kompass-Gehäuse gebaut und Kompass installiert 

-  Cockpit-Kabinenbeleuchtung in Decke eingebaut 


Stand September 2009:

- Display-Light-Panels bestückt und verdrahtet


Stand November 2009:

- Hintergrundbeleuchtung in die Display-Light-Panels installiert

- Display-Light-Panels an das MIP angebaut

- Cockpit Decke rechts abgerundet und rechtes Fenster angebaut 


Stand Dezember 2009:

- Fahrwerk-Hebel (Gear-Lever) erhalten.

- Rechtes Seitenfenster installiert und Kabinen-Decke vorgeglättet.

 

4.Jahr

Stand März 2010:
- AFDS, Flaps-Indicator und Gear-Lever ins MIP eingebaut.
 


Stand Mai 2010:

- Cockpit-Fenster-Rahmen und Innenraum vor- und endlackiert.

Stand Juni 2010:
- Herstellung der "Glarewing-Bumpers" 

Stand Juli 2010:
- Anbau der Bumpers an das Glareshield.

Stand August/September 2010:
- Der Zusammenbau der beiden Encoder  für das Autobrake-Panel  "NI SET u. SPD REF" und die Verdrahtung der beiden Encoder    

 

5.Jahr

Stand März 2011:

- Maß-Korrektur und Neubau des FMC/CDU-Stand in der Mittelkonsole.   
- Einbau der Fire-Warn- und Master-Caution-Taster in das Glareshield.    


Stand April/Mai 2011:

- Einbau der Announciator in das Glareshield (Capt- u. FO-Site).  
- Bau des vorderen und hinteren Overhead-Rahmen.                                               


Stand Juni 2011:

- Fixierung des Overhead-Rahmen an der Cockpit-Decke.   
 

Stand November/Dezember 2011:

- Erweiterung der Seitenfenster und Kabinen-Decke (FO_Seite), Overhead- und Cockpit-Fenster-Rahmen in originale Boeing-Farbe gestrichen.   


6.Jahr

Stand Januar 2012:

 - Testreihe mit Dual Head2Go für Szenerieaufteilung über 2 Monitore als Cockpit-Fenster (Beamer-Ersatz).

 

7.Jahr

Stand Februar 2013:

- Erfolgreicher Test mit einem Touchscreen als CDU zur Eingabe in   den FMC.

Stand Juni 2013:

- Bau des M4 Gewinde-Streifen-Rahmen für das Pedestal.

Stand August 2013:

- Vorbereitung zum Bau des Throttle-Quadranten.

Stand September / Oktober 2013:

- Gehäusebau, Hebelbau, Mechanik und Einbau der Schalter und
  Potentiometer sowie Zahnradantriebe.

 

8.Jahr

Stand März 2014:

- Einbau Cut-Off Hebel und Stab-Trim-Schalter. Kürzung des Flap-Hebel.
Verdrahtung durchgeführt.

Stand April 2014:

- Throttel an Konverterplatine BU0836 angeschlossen und Test durchgeführt.

Stand Juni 2014:

- Steuersäulen angefertigt und montiert.

Stand Juli 2014:

- Steuerhorn (Yoke Capt. Site) aufgestzt.

Stand August 2014:

- MIP Control Board Platine  für interne und externe Verdrahtung vorbereitet.

Stand September 2014:

- MIP-Board-Platine extern verdrahtet.

Stand Oktober 2014:

- Checklistenablage aus Serviertablett gefertigt und lackiert

Stand November 2014:

- Folien für Backlight-Platinen drucken lassen.

Stand November 2014:

- Acrylplatten auf Modulgröße zugesägt.

Stand Dezember 2014:

- Folien auf Acrylplatten aufgeklebt.

 

9.Jahr

Stand Januar 2015:

- Backlight-Platinen angefertigt und auf Rahmen installiert.

Stand Februar 2015:

- Overhead-Rahmen von Cockpitsonic aufgehangen.

Stand Juli 2015:

- Autopilot (MCP) erhalten und konfiguriert. danach eingepasst in das obere
Glareshield. Mit MIP-Board verbunden und auf Funktion überprüft. Instrumente
auf Captain-Seite in Betrieb genommen. Alle Anzeigen simuliert und geprüft.

Stand September 2015:

- Kartenhalter für Yoke und Trimmräder am TQ installiert

Stand November / Dezember 2015:

- Sitze besorgt und installiert, sowie Unterkonstruktion erstellt.

- Sitzverstellung (Schienen) am Cockpitboden montiert.

 

10.Jahr

Stand  März / April 2016:

- Unterkonstruktion der Sitze eingekleidet.

- EICAS Instrumentenanzeige mit Hilfe von FSXpand projeziert und Anzeige F/O über Hauptrechner gelegt.

Stand  Juli 2016:

- Throttle auf motorisiert umgebaut (Einbau Servos für Trimmung, Throttle und Spoiler).

Stand  Oktober / November 2016:

- Pedestal Backlight-Platinen u. Alu-Manschette montiert sowie Pedestal neu lackiert.

- Softwaremäßig durch neuen Hauptrechner auf FSX umgestellt. MCP neu upgedatet und konfiguriert.

 

11.Jahr

Stand  Januar 2017:

- Neue Potentiometer in den Throttle eingebaut. Die alten Potis waren nicht "sauber". Des weiteren Servos eingebaut.

Stand  Februar 2017:

-  MCP, die beiden EFIS u. Fire-Warn- u. Master Warning-Drucktaster in die Blende des Glearshield eingebaut.

- Das zweite Yoke für die F / O Seite installiert. A/D-Wandler für Throttle von Leo Bodnar über FSUIP geeicht.

Stand  Juni 2017:

 - Komplette Backlight-Platinen für das Primary-Overhead eingebaut.

Stand  Oktober 2017:

 - Einbau der Schalter, Drehschalter, Potentiometers und Encoder in das Primary-Overhead.

Stand  November / Dezember 2017:

 - Für das Primary-Overhead LEDs auf Miniplatinen für die Announciator und Verbindungsdrähte angelötet.

 

12.Jahr

Stand  Januar 2018:

 - Vorbereitung für die Umstellung auf HDMI Visual-Darstellung. .

Stand  März 2018:

 -  Kauf und Einbau der 40 Zoll-Monitore.

Stand  April 2018:

 -  Kauf und Einbau der Graphikkarte NVIDEA Geforce GTX 1070 TI.

Stand  Mai 2018:

 -  Umstellung auf PREPARE 3 D v 4. sowie einige Software (Airports) installiert. Hardwaremäßige Vorbereitung dafür.

Stand  Juni 2018:

-   Vorbereitung des FWD-Overhead zum Einbau der Interfacekarte FDS-SYS 1 XT von Flight Deck Solution. Erste Tests durchgeführt.

Stand  Juli 2018:

-   FWD-Overhead Schalter - und LED - Kabel (für Announciator) gelötet und an den Elementen angeschlossen. Platte für die Interface-Montage
    hergestellt, montiert und Kabelbäume gelegt.

Stand  August 2018:

-   FWD-Overhead getestet. Alle Schalter und LED-Anzeigen funktionieren und entsprechen ihrer Funktion in der P3D-Software.
    Die gelb / grünen LED´s wurden bis auf wenige weitgehenst korrigiert.

-   Die beiden Zeitrelais für die Magnetschalter der ENGINE STARTER eingebaut und verdrahtet, sowie in Betrieb genommen. Das FWD-Overhead
    ist so gut wie fertig. Nur die Hintergrund-Beleuchtung und die 6 Instrumente sind noch zu installieren.

Stand  September 2018:

- Hintergrundbeleuchtung am Overhead installiert. Instrumente in das Overhead eingebaut. DC/AC-Display eingebaut.

Stand  Oktober 2018:

- Eletronik-Karten von Opencockpits zusammengeschaltet für die reale Abfrage der DC / AC-Anzeigen im Electrical-Panel. Die FLT ALT und
  Landing ALT - Anzeigen eingebaut und Instrumente angeschlossen und damit ist das FWD-Overhead fertig gestellt und zum Einbau ins Cockpit 
  bereit. Alles funktioniert. Das war das Mammutstück !

Stand  November 2018:

- Anbau des Scharniers an der Vorderseite und Verriegelung an der Hinterseite des OVH. Nach dem Einbau soll es heruntergeklappt werden können, 
  um besser an die Verdrahtung zu kommen.

 

Ich baue den Simulator allein, daher die Dauer.

Nehme an, noch 1/2  Jahr bis zur kompletten Fertigstellung des Cockpit.

Pedestel F/O Seite und Fire-Supression ist noch fällig.

 

 

 

 

nach oben

 

Copyright ©: Peter Günsel 2002       Letzte Änderung: 10.11.18

 


Die Flugsimulatorseite ist eine Unterseite von Wetter-Berlin-Online.de

Über den Wolken muss wohl die Freiheit grenzenlos sein...